Passive Authentifizierung in Echtzeit für Patienten, Ärzte und Kostenträger

Anbieter in der Gesundheitsbranche nutzen ThreatMetrix®, um die Legitimität von Patienten, Ärzten und Kostenträgern bei der Anmeldung sicherzustellen.

Angesichts von immer mehr Datensicherheitsvorfällen stehen Anbieter in der Gesundheitsbranche unter erhöhtem Druck, Patienten vor Datendiebstahl oder -manipulation zu schützen. Die Anbieter müssen außerdem die Risiken für ihre Patienten und für das eigene Unternehmen minimieren, die von unberechtigten Zugriffen auf Medizinprodukte und Behandlungsgeräte herrühren, die in einem Netzwerk verbunden sind.

ThreatMetrix sorgt für eine passive Authentifizierung von Online-Besuchern, bevor diese Zugriff auf Geschäftssysteme erhalten. Leistungsfähige Analytikfunktionen blockieren Bedrohungen und erkennen Identitäten anhand der sich stets verändernden Beziehungen zwischen Menschen und ihren Geräten, Standorten, Anmeldedaten und Verhaltensweisen.

Wir leben heute in einer Welt, in der Datenpannen an der Tagesordnung sind und in der digitale Identitäten massiv kompromittiert sind. Anbieter aus der Gesundheitsbranche stehen vor dem Problem, dass Benutzer-IDs, Passwörter und andere personenbezogene Daten für Cyber-Kriminelle heute einfach verfügbar sind. Dadurch können sie mit den gestohlenen Identitäten falsche Konten und Policen erstellen.

Deshalb ist vielen bewusst, dass Passwörter und andere statische Identitätsprüfungen heute praktisch nutzlos sind. Andere verlassen sich auf Gerätedaten oder auf Out-of-Band-Authentifizierung, um Kunden zu erkennen. ThreatMetrix erweitert die Gerätedaten um Standort-, Identitäts- und Bedrohungsanalysen aus Milliarden von Onlinetransaktionen rund um den Globus. Dies hilft, Betrug zu beseitigen und die Beeinträchtigung für legitime Kunden zu minimieren.

Zitate

ThreatMetrix hat alle Funktionen unserer bisherigen Geräte-ID-Lösung, bietet jedoch zusätzlich Informationen zu digitalen Identitäten. Es war keine Frage, dass wir zu ThreatMetrix wechseln.

— Josh Barnsdale, One Call Insurance

Bei einem Fernzugriff eines Arztes auf Patientenakten ist die Schnelligkeit und Sicherheit mitunter von entscheidender Bedeutung für die Patientengesundheit und -zufriedenheit. Gesundheitspflegedienstleister müssen sicherstellen, dass der Arzt tatsächlich die Person ist, die versucht, sich anzumelden, sowie garantieren, dass die Interaktion vor neugierigen Blicken geschützt ist.

ThreatMetrix verwendet digitale Identitäten zur transparenten Überprüfung der Legitimität der Besucher. Wir sind in der Lage, digitale Interaktionen über verschiedene Kanäle gegen Man-in-the-Middle (MitM), Man-in-the-Browser (MitB), Phishing, Computersabotage, Verwendung von Keyloggern und weitere Malware-gestützte Angriffe zu schützen.

Zitate

ThreatMetrix Daten geben uns einen besseren Einblick in unsere Kundenbasis, sodass wir bessere Entscheidungen treffen und auf Grundlage des Kundenverhaltens intelligenter bei der Anpassung von Regeln handeln können.

— Andrew Vickers, General Manager, Technology Systems, Rabobank

Cyber-Kriminelle greifen Anbieter aus der Gesundheitsbranche unablässig mit gestohlenen Identitäten, Benutzeranmeldedaten und skriptgesteuerten Bot-Angriffen an. Wenn sie erkannt werden, sind Betrüger oft mit Antworten auf Sicherheitsfragen und anderen personenbezogenen Daten ausgerüstet, wodurch die statische Authentifizierung sehr unzuverlässig wird.

Eine dynamische Authentifizierung, die auf Gerät, Standort, Identität und Informationen über mögliche Cyber-Threats basiert, ermöglicht eine höchst zuverlässige Authentifizierung in Echtzeit. Informationen zum Verhalten identifizieren normale Verhaltensmuster sowie Verhaltensweisen, die von der Norm abweichen und dann als „risikoreich“ eingestuft werden können.

Zitate

Unsere Business-Intelligence-Plattform liefert uns einen echten Wettbewerbsvorteil, indem sie zur Umsatzsteigerung von E-Commerce-Unternehmen beiträgt. ThreatMetrix trägt wesentlich zu unserem Informationsbestand bei und gibt uns ein Tool an die Hand, das Risiken extrem effektiv mindert.

— Philipp Bock, Founder and CEO, Allpago International

Die HIPAA-Auflagen fordern eine strenge Kontrolle von Nutzerzugriffen auf Systeme und Anwendungen mit geschützten Gesundheitsdaten. Es wird außerdem eine risikoabhängige Vorgehensweise zur Eindämmung von Verwundbarkeiten bei Webanwendungen und Systemen gefordert.

ThreatMetrix überprüft unmittelbar und transparent die Identität der Nutzer, die auf Internetanwendungen zugreifen. Unsere Lösungen erkennen sowohl besonders gefährliche Angriffsversuche auf verschiedenste Geräte und Kanäle als auch verdächtiges Verhalten, um infizierte Benutzerkonten entsprechend zu markieren.

Zitate

Ein verhaltensorientierter Ansatz, der Benutzer, Geräte und persönliche Eigenschaften abgleicht, stellt die einzige Möglichkeit zur Erkennung betrügerischer Aktivitäten, die fortschrittlicher Geschäftslogik folgen, dar. Die Analytik von Online-Verhalten ist ein junger Markt. ThreatMetrix ist jedoch führend darin, Benutzer und Geräte zu identifizieren, um so Geschäftsvorteile für die Betreiber von Websites zu erzielen.

— Eric Ogren, David Immerman, 451 Research, Bericht Mai 2016

Beratungstermin vereinbaren

Sprechen Sie mit einem ThreatMetrix-Experten, um zu sehen, wie wir Ihrem Unternehmen helfen können.

Mehr erfahren
btn schließen

Powered By OneLink