Übersicht

ProPay bietet einfache, sichere und kostengünstige Zahlungslösungen für Organisationen, die von kleinen, inländischen Unternehmern bis hin zu Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen reichen. ProPay erkannte die Notwendigkeit, sensible Zahlungsdaten durch die Einführung eines der ersten kommerziell verfügbaren End-to-End-Zahlungssicherheitsangebote zu sichern und bedient Hunderte von Kunden in der Direktvertriebsbranche.

Aufgrund der einzigartigen Herausforderungen des Direktverkaufsmodells brauchte ProPay einen sicheren und effizienten Weg, den Distributoren seiner Direktvertriebskunden die Möglichkeit zu geben, Kreditkartenzahlungen zu akzeptieren und damit schnell Provisionen zu erhalten und gleichzeitig betrügerische Transaktionen zu minimieren.

Mit ThreatMetrix wird ProPay zum Komplettanbieter von Zahlungslösungen, die risikoreiche Verhaltensweisen erkennen und Daten bei der Übertagung schützen. Guardian CyberShield℠ bietet eine umfassende, überlagerte Zahlungsbetrugslösung, um bei der Bekämpfung von Betrug über eine breite Palette von Geschäftsszenarien zu helfen.

„Durch die Partnerschaft mit ThreatMetrix konnten wir den Umfang unserer Zahlungsangebote mit Datenschutz und Betrugsprävention erweitern. Damit sind wir ein Komplettanbieter für alle, die Zahlungen abwickeln müssen.“

– Dave Duncan, President, ProPay

Eine Betrugslandschaft mit großen Herausforderungen für Direktvertriebskunden

Mit gestohlenen Kreditkarteninformationen erstellen viele Betrüger neue Konten, um Produkte von E-Commerce-Seiten zu kaufen. Die Produkte werden dann an Orte weitergeleitet oder verschickt, die von den Rechnungsadressen abweichen. Für Kunden entstehen Gebühren für Produktverlust und Rückbuchungen.

Darüber hinaus zahlen Direktvertriebskunden Provisionen häufig schnell aus, um den Händlereinbehalt zu erhöhen, manchmal sogar, bevor Produkte versandt werden. Betrüger profitieren doppelt durch die Verwendung von gestohlenen Kreditkarteninformationen, indem sie neue Konten online erstellen und sich anmelden, und durch Provisionen für Produkte, die sie kaufen. Zu dem Zeitpunkt, zu dem der Betrug entdeckt wird, ist den Klienten nicht nur Schaden durch den Verlust des Produkts, sondern auch durch die gestohlenen Provisionen, zusätzlich zu den Rückbuchungsgebühren, entstanden.

„Die Größe und der Maßstab des ThreatMetrix-Netzwerks bieten unseren Direktvertriebskunden digitale Datenlösungen, mit denen die besonderen Herausforderungen bei der Annahme von Zahlungen bei gehosteten Veranstaltungen und beim Empfang von Provisionen angegangen werden können.“

– Mike Cottrell, Vice President Sales, ProPay

Die Vorteile eines globalen Netzwerks nutzen, um betrügerische Aktivität genau zu erkennen

Das ThreatMetrix Digital Identity Network erfasst und verarbeitet globale gemeinsame Informationen zu Millionen täglichen Verbraucherinteraktionen, einschließlich Anmeldungen, Zahlungen und Neugeschäftsanbahnungen. Anhand dieser Informationen erschafft ThreatMetrix für jeden einzelnen Benutzer eine eindeutige digitale Identität, indem die unzähligen Verbindungen zwischen Geräten, Standorten und anonymen persönlichen Daten analysiert werden. Verhaltensweisen, die von dieser vertrauenswürdigen digitalen Identität abweichen, lassen sich in Echtzeit ermitteln, sodass ProPay vor potenziellen Betrugsfällen gewarnt werden kann.

Zahlungsbetrug erkennen

Da globale Datenverletzungen weiterhin in der sich entwickelnden Cybercrime-Geschichte auftreten, haben Betrüger einfachen Zugang zu riesigen Mengen gestohlener Identitätsnachweise. Sie schaffen mit aus dem Darknet gekauften Daten vollständige und überzeugende Identitäten, wodurch es für digitale Unternehmen noch schwieriger ist, zu wissen, mit wem sie Transaktionen durchführen. ThreatMetrix ist in der Lage, Anomalien zwischen der digitalen Identität eines vertrauenswürdigen Benutzers und eines Betrügers zu erkennen. Die Kunden von ProPay können daher den Zahlungsverkehr mit gestohlenen Kreditkarteninformationen genauer erkennen und Rückbuchungen und gestohlene Provisionen reduzieren.

  • ThreatMetrix SmartID identifiziert wiederkehrende Besucher, die Cookies löschen, privates Browsing nutzen oder andere Parameter ändern, um die Geräteerkennung zu umgehen. Dies verbessert die Erfolgsrate der Benutzererkennung, reduziert Falschmeldungen und hilft bei der Identifizierung von Betrügern, die das gleiche Gerät verwenden können, um mehrere Zahlungen zu tätigen.

Den Meister der Tarnung entlarven

Betrüger haben schnell erkannt, dass Unternehmen häufig benutzerdefinierte Regeln einrichten, um Transaktionen aus bestimmten Ländern oder Regionen, die als hochgefährlich gelten, zu blockieren. Um diese Regeln zu umgehen, versuchen die Betrüger häufig, ihren Standort zu verschleiern oder zu tarnen.

  • ThreatMetrix-Technologien zur tiefgreifenden Verbindungsanalyse erkennen die Benutzung von Technologien wie verdeckten Proxys und VPNs und ermöglichen es ProPay, die tatsächliche IP-Adresse, den Geostandort und andere Attribute jedes Ereignisses einzusehen. Dabei wird das System durch über lange Zeiträume gesammelte globale Identitätsdaten unterstützt.

Beratungstermin vereinbaren

Beginnen Sie noch heute
btn schließen

Powered By OneLink